Variables Startseiten Bild

Herzlich Willkommen auf der OL in Berlin Seite

Dieses Portal ist für alle am Orientierungssport Interessierten im Raum Berlin/Brandenburg. Wir informieren umfassend über Sportangebote, Ranglisten, Veranstaltungen, listen Vereine, Termine, Ergebnisse auf und stellen unseren Nachwuchskader vor.



Aktuelle Wettkämpfe
Termin Wettkampf Links
26.09.20 Berliner Herbst-OL (Neu Zittau, "Stahlberg")
05.09.20 BBM Lang (Gorinsee) Ausschreibung
22.08.20 12. Otto-Spahn-OL (Potsdam, "Wildpark-West") Ausschreibung Meldeliste
08.08.20 Sommer-OL-Serie 4. Lauf (Wilhelmshorst) Ausschreibung Meldeliste
25.07.20 Sommer-OL-Serie 3. Lauf (Oberschöneweide) Ergebnisliste Ergebnisliste SI RouteGadget
11.07.20 Sommer-OL-Serie 2. Lauf (Erkner) Ergebnisliste Ergebnisliste SI RouteGadget Fotos

gruener_rechtspfeilweitere Wettkämpfe

Aktuelle Nachrichten
Lauf wird nachgeholt (29.07.2020)
Der ESV holt am 26. September den entfallenen Winter-OL als Herbst-OL nach.

SOLS 2020 (08.06.2020)
Der Berliner TSC teilt mit, dass er keine Genehmigung für den ersten Lauf dieser Veranstaltung erwarten kann.
Damit ist die Serie vorerst nur drei Läufe lang.

Terminänderungen (15.03.2020)
Es gibt gegenüber der ursprünglichen Terminplanung einige Änderungen, sie sind in der Übersicht auf dieser Homepage eingetragen.

Nachwuchspokal 2020 (18.01.2020)
 Die Läufe für den Nachwuchspokal stehen fest. Am 22. Februar geht es mit dem Kiefern-OL schon los!
Umfrage zum Wettkampfwesen BB (16.12.2019)
  Hier findet Ihr eine Zusammenfassung und Interpretation des Initiators der Umfrage zum Wettkampfwesen.

gruener_rechtspfeilweitere Nachrichten

Interaktiv
neuester Eintrag im Grünen Brett:
2.8.2020 von Fred Jensch: Aufgrund des angekündigten Sommerwetters verschieb...

neuester Eintrag im Forum:
21.1.2020 von Bernd Walter Re: Passieren von eingezäunten Gebieten


Berichte aus dem Lande

O-Ringen 2020

Geschrieben von Bernd Wollenberg am 31.07.2020

VorschaubildDas war O-Ringen 2020…

… oder besser geschrieben – das war es nicht. Denn erstmals in seiner über 50-jährigen Geschichte ist es simpel um ein Jahr verschoben worden, denn auch hier hat die blöde Hexe namens Corona zugeschlagen und über 20 000 Opfer „gefordert“ – in deren Jahresplanung zum Glück und nicht per Sargdeckel. „ Was nun?“ sprach Zeus – „die Götter sind besoffen"! Urlaubsänderung ist bei Arbeitgebern, auch wenn sie „Senioren“ beschäftigen, mehr als unbeliebt. Aber es gibt bzw. richtiger aus heutiger Sicht, gab Alternativen, sogar OL-betonte. Denn der von uns betriebene „Biathlon-OL“ verlangt nach deutschlandweiter Ausdehnung – und da im Dreiländereck Österreich – Tschechien und Bayern, sorry, Deutschland natürlich , gleich mehrere Enthusiasten dieser jüngsten Spielart des Orientierungssports zu Hause sind, ging´s statt nach Norden nach Süden in den Bayrischen Wald.

» ganzer Bericht

Sommer-OL zum dritten

Geschrieben von Bernd Wollenberg am 27.07.2020

Sommer – OL zum dritten

VorschaubildHinter den historischen Fassaden, knapp 75.Jahre nach der dort vollzogenen endgültigen Kapitulation der Reste der deutschen Wehrmacht und damit der Nazidiktatur, fand der dritte Sommer-OL unmittelbar hinter den Überresten der früheren sowjetischen Kaserne nebst Übungsgelände statt, führte der Weg zum Start am früheren Haupteingang vom WKZ aus vorbei. Ob das eigentlich den meisten der diesmal 66 Startern bekannt war? Einfluss auf OL-Verlauf hatte das natürlich nicht, mehr dann schon der doch für einen je nach Betrachtungsweise verlängerten Mittel-OL oder verkürzten Lang-OL recht ungewöhnliche Maßstab von 1:4000 nebst Höhenangabe von 1 m. Lutz Spranger vom TSV Karlshorst als Macher der Karte hatte diese ursprünglich mit vielen Details für Trainings konzipiert, wie erlebt, ging es auch als „Wettkampfkarte“ gut durch – und vor allem eben auch mal wieder ein völlig neues Gelände nebst entsprechendem OL-Erlebnis. Dafür einfach mal „Danke Lutze!“

» ganzer Bericht

Sommer - OL, die Zweite

Geschrieben von Bernd Wollenberg am 21.07.2020

Sommer – OL, die zweite…
Vorschaubild
… Ausführung Anno 2020. „Normalerweise“ wäre auch dieser kleine „Ferienzeit-OL“ von ein paar Enthusiasten, die das Laufen mittels Karte und Kompass quer durch mehr oder weniger „gepflegte“ Wälder, Fluren und Auen zu ihrer Lebenserhaltung genauso benötigen, wie Frühstück, Mittag und Abendessen oder einfacher, wie die Luft zum Atmen, kaum erwähnenswert. Aber, wir schreiben bekanntlich das Jahr 2020 – und in diesem ist ja nun nichts mehr so, wie es bis dahin ganz normal war, denn unsere ständige , ob gewollte oder nicht, Begleiterin heißt ja Corona…

» ganzer Bericht

Und endlich wieder OL

Geschrieben von Bernd Wollenberg am 12.07.2020

VorschaubildEndlich wieder OL

Ja, richtig gelesen – regional hatten wir den Start ja schon, aber nun – real endlich – etwas im größeren Bereich betrachtet. Und das quasi „in der Höhle des Löwen“ – denn, ich denke doch, unbestritten – ist ein OL-Start in sächsischen Gefilden doch immer für Starter unserer Region eine echte Herausforderung, „tummeln“ sich doch dort, ohne von Neid zerfressen zu werden, die Besten der Besten. SieVorschaubild haben seit Generationen die deutsche Spitze inne und werden dank ihrer Struktur und „natürlichem Umfeld“ das wohl auch sicherlich weitere Generationen behaupten können. Und so starteten unter den 254 dann auch knapp zwei Dutzend Berliner und Brandenburger im früheren Braunkohlerevier von Hagenwerder bei Görlitz zu den „Görlitzer OL-Tagen 2020“.

» ganzer Bericht

Der letzte und der erste

Geschrieben von Bernd Wollenberg am 02.07.2020

VorschaubildDer letzte und der erste…

…hört sich erst einmal an, als ob simpel von einem Sportereignis berichtet wird. Stimmt im weitesten Sinne sogar, handelt es sich doch um eine OL-Serie kurz vor den Toren Berlins:Der „Szczecinska Dobranocka“ , einer SerieVorschaubild kleiner, regionaler OL mit Einzel- und Gesamtwertung. Die Besonderheit: Mitten hinein platzten die „Coronamaßnahmen“ quasi in aller Welt. Das machte diese 15. Auflage der Abend-OL-Serie (hoffentlich) einmalig. Und wir, dank eines Abkommens zwischen dem Landkreis Barnim und der Regionalverwaltung von Stettin, erlebten das hautnah! So schlossen nach dem „Abend-OL“ kreuz und quer durch die Stettiner „Netto-Arena“ über 5 einzeln kartierter Plattformen um 24 Uhr sich die Grenzen zwischen Polen und Deutschland für 3 Monate – und wir, in dem Fall Sebastian Fleiß und ich, passierten die Grenze um 22.00 Uhr, nicht ahnend, was 2 Stunden später geschehen sollte.

» ganzer Bericht

gruener_rechtspfeilweitere Berichte

RSS Feed | KONTAKT | IMPRESSUM / Datenschutz