3. Märkischer Kiefern OL – Kalter aber gelungener Start in die OL-Saison 2018!

Geschrieben von Norbert Pflug am 05.03.2018
Am Samstag, den 24. Februar 2018 fiel der Startschuss für die neue OL-Saison in Berlin und Brandenburg. Der OK MB veranstaltete in Wilhelmshorst seinen 3. Märkischen Kiefern-OL. Zusammen mit dem am Sonntag in Alt-Stahnsdorf (Storkow) vom ESV Lok Berlin-Schöneweide organisierten 51. Berliner Winter-OL waren dies die ersten Läufe der Nord-Ost-Rangliste 2018. Für Kinder und Jugendliche aus den Vereinen des Berliner Turn- und Freizeitsportbundes sowie des Märkischen Turnerbundes Brandenburg war der 3. Märkische Kiefern-OL zugleich auch der erste von insgesamt sechs Wertungsläufen für den Nachwuchspokal des BTFB und MTB 2018 (Kinder- und Jugendpokal 2018).

Trotz der vorgesagten frostigen Temperaturen hatten sich über 200 OLer aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie aus Polen angemeldet. Aus dem Einzugsbereich der Nord-Ost-Rangliste (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Woiwodschaft Lebus (województwo lubuskie)) gingen 143 OLer aus 14 Vereinen an den Start. Abgerundet wurde das Starterfeld von ein paar „Exoten“ aus Niedersachsen, Estland und Schweden, über deren Teilnahme wir uns besonders freuten.
Vorschaubild
Bei Sonnenschein und blauem Himmel, aber sehr kaltem Wetter, ging es am Samstag um 11:00 Uhr für die ersten OLer in den Wald auf die Suche nach den zahlreichen Postenstandorten. Start- und Zielbereich befanden sich in diesem Jahr im Westteil der Karte am Ostrand von Wilhelmshorst. Die Wettkampfleitung hatte wie im Vorjahr Ulrich Kühne inne. Die Bahnen auf der Karte „Galgenberg“, die sich auf einem Teil des Saarmunder Endmoränenbogens erstreckt, wurden in diesem Jahr von Marco Jensch gelegt. Er schöpfte das Potenzial der Karte voll aus und hielt nach akribischer und intensiver Vorbereitung viele interessante Postenstandorte, abwechslungsreiche Postenverbindungen sowie knifflige Routenwahlmöglichkeiten als Orientierungsaufgaben für die Startenden bereit.

Im Wettkampfzentrum (WKZ) erwartete die OLer neben dem Teeausschank auch wieder ein Kuchenbasar. Zudem wurde auf dem Schulcampus Wilhelmshorst ein Kinder-OL angeboten, der sich reger Beteiligung erfreute. Man konnte dort sehen, dass nicht nur die Kinder Spaß beim Orientieren über das Schulgelände hatten, auch so manche Eltern waren begeistert dabei. Die dritte Auflage des Märkischen Kiefern-OLs endete mit der Siegerehrung für die Erst- bis Drittplatzierten in den Kinder- und Jugendkategorien (D/H -18). Aus Sicht der Nachwuchsförderung besonders erfreulich war die hohe Beteiligung bei den Kindern und Jugendlichen (48) sowie in den Kategorien Beginner-Kurz (12) und Beginner-Lang (13). So stellen doch diese Kategorien den Einstieg in den Orientierungslauf dar und sichern auf lange Sicht den Fortbestand dieser schönen Natursportart. Der OK MB hat sich die Nachwuchsförderung seit Beginn an auf die Fahne geschrieben und konnte sich auch diesmal wieder über zahlreiche gute Ergebnisse freuen. So konnte in der D-10 ein Dreifacherfolg eingefahren werden. Livana, Tinca und Pauline belegten hier die Plätze 1-3. In der D-16 wurde Victoria Zweite und Floriane Dritte. Es siegte Nora vom OLV Potsdam. Florian siegte in der H-12, Daniel belegte hier den 3. Platz. Einen Doppelerfolg gab es zudem in der H-18. Hier orientierte Leon auf den 1. Platz, gefolgt von Daniel auf dem 2. Platz. Lisa, Sarah (beide D-18), Tom (H-10) sowie Frederic und Leonard (beide H-14) rundeten mit ihren Platzierungen das gute Mannschaftsergebnis des OK MB ab. Insgesamt gingen vom OK MB 15 Kinder und Jugendliche an den Start und sammelten so insgesamt 57 Punkte für den Kinder- und Jugendpokal 2018. Damit konnte bereits wie im Vorjahr beim ersten Wertungslauf die Führung in der Teamwertung übernommen werden.
Vorschaubild
An dieser Stelle soll, weil oft unerwähnt, den Teilnehmern in den höchsten Altersklassen Respekt gezollt werden. So ging bei den Damen Ingrid Walter (SV IHW Alex 78 Berlin) in der D75- (3,4km, 40 Hm, 9 Posten) an Start und absolvierte die Bahn in 64 Minuten. Bei den Herren über 80 Jahre (H80-) starteten Yves Baujard ebenfalls SV IHW Alex 78 Berlin und Eberhard Lemnitzer (Kaulsdorfer OLV Berlin) über die gleiche Strecke und absolvierten sie in 55 bzw. 75 Minuten.

Abschließend möchten wir uns bei allen OLern und Natursportinteressierten aus nah und fern für die Teilnahme am 3. Märkischen Kiefern-OL recht herzlichen bedanken. Wir hoffen, dass es euch wieder gefallen hat und freuen uns auf ein zahlreiches Wiedersehen bei der vierten Auflage im Jahr 2019!

Ergebnis nach Kategorie

Ergebnis nach SI-Zeiten

Routegadget

Übersicht Wertungsläufe Nord-Ost-Rangliste 2018

Stand Teamwertung Nachwuchspokal des BTFB und MTB 2018 (Kinder- und Jugendpokal 2018) nach erstem Wertungslauf

Autor: Norbert Pflug

Bilder: Fred Jensch
RSS Feed | KONTAKT | IMPRESSUM